Letztes Feedback

Meta





 

auf den spuren von vlad tepes

Am nächsten tag besichtigten wir das touristendomizil vom lieben dracula.sehr schöne burg, aber zu viele leute.also gings weiter mitten durch das land. In den dörfern schauten uns alle begeistert nach. Auch die hunde. Nach einigen mehr oder weniger witzigen erlebnissen mit denen, machten wir uns auf den suche nach einem zeltplatz. Ein zugewucherter platz erwartete uns. Wir beschlossen weiter zu ziehen und ausschau nach einer pension zu halten. Motel diamant, der name ist "programm", war gleich gegenüber. Wir bauten die koffer ab und traten ein. Hier können wir nicht bleiben!alles voller zigarettenqualm und sowas von heruntergekommen. Also doch zelten.

1.7.14 09:34, kommentieren

Werbung


transfargasan

Und los gehts.die transfargasan wartet.wir starteten gegen 9 und fuhren direkt zum südlichen startpunkt der transfargasan.das wetter meinte es gut mit uns. Serpentine für Serpentine erklommen wir den gipfel, kauften aufkleber und postkarten.für nichtmotorradfahrer ist das eindeutig die schönere von beiden strecken, zumal wir auch weit blicken konnten und nicht durch den nebel gehindert worden.nun haben wir die südlichen Karpaten schon 2 mal überquert.weiter gehts nach fageres, wo wir lecker mittag aßen. Eine nette Pension fanden wir in rasnov unter einer schönen burg, welche um 1300 von dem deutschen ritterorden errichtet wurde. Heute morgen machen wir uns auf die spuren von vlad tepes -DRACULA!ich bin sooo gespannt!

27.6.14 08:52, kommentieren