Letztes Feedback

Meta





 

1 tag -3 länder

Das mit der ruhigen nacht war wohl nix.auf diesem öffentlichen platz tümmelten sich heranwachsende teenies und hörten LAUT bummbummmusik. Wir wollen doch nur schlafen.ab und zu rannte mal einer am zelt vorbei,weshalb lisa axt und k.o. spray bereit hielt.naja irgendwann packte uns die müdigkeit dann doch. Weniger frisch dennoch frohen mutes traten wir den ritt nach ungarn an. Unterwegs naschten wir aprikosen. Nun zeigte sich die slowakei von ihrer tollen seite. Durch ungarn ging es ratzfatz. Und schon standen wir an der rumänischen grenze. Oreadea, die erste große stadt, versetzte uns eineninimalen kulturschock. Überall graue bruchbuden, an denen ungleichmäßig herumhebastelt wurde. Oh mann. Als wir die stadt verließen. Sah die welt schon anders aus. Tolle landschaft, idyllische dörfer mit niedlichen häusern, vor denen die alten frauen mit kopftüchern saßen.ein paar streunende hunde waren auch anzutreffen. Der erste eindruck war ein gemisch aus etwas angst und enormer begeisterung gepaart mit der absoluten neugier auf alles,was das land noch zu bieten hat.am abend nahmen wir uns ein kleines hotel, ttanken 2 bierchen und ließen den tag revue passieren.

25.6.14 08:08

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen